parkplace
mit Parkplatz Sharing der Zukunft voraus

innsbruckDie strahlende Landeshauptstadt Tirols verfügt über eine bezaubernde Altstadt und eine wundervolle Lage am namensgebenden Inn. Wie aber sieht es hier mit Parkmöglichkeiten aus? Im Gegensatz zu anderen österreichischen Großstädten hinkt Innsbruck in mancherlei Richtung hier noch etwas hinterher, auch, wenn die Bemühungen da sind, ein Parkleitsystem einzuführen. Wo kann man in Innsbruck trotzdem günstig parken?

Parken in den Straßen der Innenstadt

Innsbruck hat eine historische Altstadt und ist Universitätsstadt. Das sind zwei Faktoren, die dazu führen, dass sich das Parken in den Straßen im Zentrum äußert schwierig gestaltet. Oft fährt man sehr lange im Kreis, bis man eine Lücke findet. Davon abgesehen gibt es hier Anwohnerparken (das nicht einmal für alle Anwohner eine Parkmöglichkeit bereit hält) und der große Rest der Parkmöglichkeiten auf der Straße ist in Kurzparkzonen eingeteilt.

Parkhäuser und Parkgaragen

Innerhalb der Altstadtgrenzen gibt es einige Parkgaragen mit insgesamt ca. 5000 Stellplätzen. Trotz des fehlenden Parkleitsystems sind sie leicht auszufinden, da die Innenstadt insgesamt sehr überschaubar ist und natürlich sind die Parkgaragen beschildert. Die Preise für Kurzparken sind oft relativ hoch (i.d.R. 2,40€/Stunde). Bei manchen Parkgaragen wird nach der ersten halben Stunde im 10-mMinuten-Takt abgerechnet. Tageweise ergibt sich ein anderes Bild. Hier liegen die Tarife zwischen 15 und 18€/Tag. Schauen Sie hier am besten vor dem Abstellen auf das Preisschild.

Kurzparkzonen in Innsbruck

Die Kurzparkzonen sind deutlich durch Schilder gekennzeichnet. In der Innenstadt gelten sie von Montag bis Freitag von 9:00 bis 21:00 Uhr und samstags von 9:00-13:00 Uhr. Die maximale Parkdauer beträgt 90 Minuten. Außerhalb der Innenstadtgrenzen gibt es ebenfalls Parkzonen, die aber nur Montag bis Freitag von 9:00-19:00 Uhr gelten. Die maximale Parkdauer beträgt hier 180 Minuten. Die Preise sind mit 0,70€ pro angefangener halber Stunde moderat. Es gibt Parkscheinautomaten und die Möglichkeit, in einer Trafik (Schreibwarenladen) eine Parkwertkarte zu erstehen.

Handyparken in Innsbruck

Seit August 2014 kann man auch in Innsbruck seine Parkgebühren bequem per Handy bezahlen. Voraussetzung ist neben einem Telefon und der Registrierung eine Parkvignette am Auto, die kostenlos in A1-Shops erhältlich ist. Man kann Sie ebenfalls über das Internet einfach ausdrucken.

Park & Ride

Park & Ride ist in Innsbruck kostenpflichtig (8€). Das Ticket beinhaltet allerdings ein IVB-Tagesticket für bis zu 5 Personen für den Stadtkern von Innsbruck. Es gibt zwei große Park & Ride-Anlagen: P & R Ost bei der Olympiaworld und P & R West „Hafen“ (Veranstaltungszentrum, Innrain 157)

Parken am Flughafen

Die Kosten für das Parken am Flughafen Innsbruck entsprechen beim Tagestarif in etwa den Parkhäusern der Innenstadt. Man kann sein Auto hier bis zu 4 Wochen abstellen (Preis knapp unter 200€). Seinen Parktarif bezahlt man mithilfe eines modernen Chip Coin Systems. Es stehen über 1500 Plätze in bequemer Laufweite zum Flughafen zur Verfügung.

Fazit für Parken in Innsbruck

Günstiges Parken in Innsbruck richtet sich vor allem danach, wie lange man dort bleiben will. Für Familien eignet sich einer der Park & Ride Plätze. Auch für alle, die die Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen möchten ist dies optimal. Dies gilt für einen mehrstündigen Aufenthalt ebenso, wie für eine mehrtägige Reise. Wer sich Innsbruck nur einmal auf einen Sprung ansehen möchte, der kann auch eine der Kurzparkzonen nutzen.

Suche Artikel

Projekt unterstützen

5 € 10 € ?? €

Parkplatz Gesuche

Sie finden Ihren gewüschten Parkplatz nicht. Geben Sie doch Ihr Parkgesuche als Inserat auf.

Parkplatz Gesuche aufgeben